Sprungziele
Inhalt

Verkehrszählung

Derzeit finden im Stadtzentrums Verkehrszählungen statt. Weitere werden in den kommenden Wochen folgen.

Die Stadt Oldenburg in Holstein führt derzeit im Bereich des Stadtzentrums eine von Bund und Land geförderte städtebauliche Erneuerungsmaßnahme durch. In diesem förmlich festgelegten Sanierungsgebiet nimmt die Umgestaltung des Marktplatzes einen wesentlichen Schwerpunkt ein.

Zur Vorbereitung des geplanten Realisierungswettbewerbes für diesen wichtigen städtischen Bereich und für die kommende Erarbeitung eines gesamtstädtischen Radwegekonzeptes, soll nun auch der verkehrliche Rahmen näher untersucht werden.

Oldenburgs Leiter der Stadtplanung, Stefan Gabriel, teilt hierzu mit, dass als Grundlage für verkehrsplanerische Analysen, beginnend ab dem 24. August bis voraussichtlich in die 2. Septemberhälfte hinein, an unterschiedlichen Tagen Verkehrszählungen an verschiedenen Standorten im Bereich der Innenstadt sowie entlang der Holsteiner Straße / Göhler Straße (Landesstraße L 59) durchgeführt werden.

Für die Verkehrszählungen werden automatische Videoerfassungssysteme verwendet, die an Masten aus mehreren Meter Höhe das Verkehrsgeschehen erfassen. Die Belange des Datenschutzes werden durch eine systembedingte geringe Auflösung der Videoaufnahmen gewährleistet, so dass weder Personen noch Fahrzeuge bzw. die Fahrzeugkennzeichen identifizierbar sind.

Die Videoaufnahmen werden im Weiteren automatisiert ausgewertet und nach dem Projekt vollständig gelöscht. Die Auswertungsergebnisse werden später in Form von „Stromdiagrammen und Tagesganglinien“ in die weiteren verkehrsplanerischen Konzeptionen einfließen.
„Die Erkenntnisse hieraus“, so Herr Gabriel weiter, „versetzen die Planer und uns in die Lage vorab einzuschätzen, wie sich zum Beispiel geänderte Verkehrsführungen auf die Verkehrsströme im Innenstadtbereich auswirken würden“.

nach oben zurück