Sprungziele
Inhalt

Am Standort des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums entsteht ein neuer Schulcampus, auf dem zukünftig neben dem Gymnasium auch die Wagrienschule beheimatet sein wird.

Für diesen Campus werden ein Fachklassentrakt, ein Gebäude mit allgemeinen Unterrichtsräumen und eine 4-Felder-Sporthalle neu errichtet.
Außerdem wird das Hauptgebäude des Gymnasiums grundsaniert.

 
Logo Ministerium
3218_934_1_k



VE 01 Bauschild

Auftraggeber:

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1

23758 Oldenburg in Holstein

Verfahrensart:

Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb

Auftragnehmer:

ELAN Nord GmbH Werbetechnik

Ginsterweg 6

23795 Bad Segeberg

Art und Umfang der Leistung:

Herstellung und Aufstellung eines Bauschildes

VE 02 Bauzaun

Auftraggeber:

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1

23758 Oldenburg in Holstein

Verfahrensart:

Öffentliche Ausschreibung

Auftragnehmer:

BPlus Infra Log GmbH

Teichstraße 11

09366 Niederdorf

Art und Umfang der Leistung:

Aufstellen eines Bauzaunes

VE 03 Abbrucharbeiten Hausmeisterhaus

Auftragnehmer:

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1

23758 Oldenburg in Holstein

Verfahrensart:

Öffentliche Ausschreibung

Auftragnehmer:

BRB Baustoff-Recycling Burg GmbH & Co. KG

Niegripper Chaussee 35

39288 Burg

Art und Umfang der Leistung:

Abbrucharbeiten Hausmeisterhaus

VE 04 Erdarbeiten

Auftraggeber:

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1

23758 Oldenburg in Holstein

Verfahrensart:

Offenes Verfahren

Auftragnehmer:

Gollan-Bau GmbH

Dorftstraße 7

23730 Neustadt/Beusloe

Art und Umfang der Leistung:

Schulcampus Oldenburg, Gemeinschaftsschule und Gymnasium, Neubau und Sanierung, Adolf-FriedrichStr., 23758 Oldenburg i.H. - ErdarbeitenAusf. Beschreibung Gem. Beschluss der Stadtverordneten der Stadt Oldenburg i.H. wird das Gymnasium um drei Neubauten erweitert und es entsteht durch die zusammenlegung mit der Gemeinschaftsschule am Standort ein Schulcampus ohne interimsmaßnahmen. Für die Neubauten sind Erdbauarbeiten notwendig, die hier ausgeschrieben werden. Bestandteil der Ausschreibung Erdbau sind im wesentlichen Erdaushub, sowie die Bodenauffüllung für die Fundamente des Rohbaus. Es ist zudem eine Drainage zu verlegen. Tw. sind die aufzunehmenden und entsorgenden Böden als Z1.1 und Z2 gem. LAGA belastetet. Für die Erdarbeiten ist eine Baustelleneinrichtung und Baustraße auf dem Grundstück zu erstellen. Aufgrund des Grundwasserstandes ist ggf. ist eine Wasserhaltung notwendig.

VE 05 Rohbauarbeiten

Auftraggeber:

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1

23758 Oldenburg in Holstein

Verfahrensart:

Offenes Verfahren

Auftragnehmer:

Gollan-Bau GmbH

Dorfstraße 7

23730 Neustadt/Beusloe

Art und Umfang der Leistung:

Gem. Beschluss der Stadtverordneten der Stadt Oldenburg i.H. wird das Gymnasium um drei Neubauten erweitert und es entsteht durch die Zusammenlegung mit der Gemeinschaftsschule am Standort ein Schulcampus ohne Interimsmaßnahmen. Die drei Neubauten werden im Wesentlichen in Stahlbeton hergestellt. Die Fassade wir mit einem rötlichen Verblendmauerwerk mit Sichtbetonstürze verkleidet. Die Fenster sind als Bänder zusammengefasst. Die beschriebene Rohbauarbeiten beinhalten sämtliche Stahlbeton-, Mauerwerks-, und Putzarbeiten an den Neubauten, Gründung, Sohle, Wände und Denke. Die Neubauten werden flach mit Einzel- und Streifenfundamenten geplant. Die Sohle wird unterseitig gedämmt. Das Gros der Wände wird später gespachtelt und gestrichen, einzelne Wände sind in Sichtbetonqualität herzustellen. Die Treppen werden als Fertigteil-Treppenlauf ebenfalls in Stahlbeton hergestellt mit einer oberseitige Sichtbetonoberfläche mit eingelassenen Antirutsch-Stoßkantenprofile hergestellt, diese werden anschließend nicht weiter belegt. Die Neubauten werden mit einem roten Verblendmauerwerk mit heller Fuge mit einer Kerndämmung verkleidet. Über den Fenstern sind Sichtbeton Fertigteilsturze zur Abfangung geplant. In das Verblendmauerwerk sind diverse Nistkästen mit einzubauen. Wesentliche LeistungenIm dem genannten Gewerk Rohbauarbeiten am Schulcampus sollen folgende wesentliche Leistungen erbracht werden 17.770 m² Stahlbetondecken 7.820 m² Stahlbetonwände 4.530 m² Verblendsteinmauerwerk.

VE 06 Gerüstarbeiten

Auftraggeber:

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1

23758 Oldenburg in Holstein

Verfahrensart:

Öffentliche Ausschreibung

Auftragnehmer:

Th. Treichel Gerüstbaugesells. mbH

Liebigstraße 9 / Billbrookdeich 11

22113 Hamburg

Art und Umfang der Leistung:

Aufstellen der Gerüste

VE 07 Holzbauarbeiten

Auftraggeber:

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1

23758 Oldenburg in Holstein

Verfahrensart:

Offenes Verfahren

Auftragnehmer:

Walter Hoffmann Bauges. mbH

Kirchenweg 20-26

23730 Neustadt/Logeberg

Art und Umfang der Leistung:

Gem. Beschluss der Stadtverordneten der Stadt Oldenburg i.H. wird dasGymnasium um drei Neubauten erweitert und es entsteht durch die Zusammenlegung mit der Gemeinschaftsschule am Standort ein Schulcampus ohne Interimsmaßnahmen. Die drei Neubauten werden im Wesentlichen in Stahlbeton hergestellt. Die Fassade wir mit einem rötlichen Verblendmauerwerk mit Sichtbetonstürze verkleidet. Die Fenster sind alsBänder zusammengefasst.Folgende Dachkonstruktion sind in Sichtqualität auszuführen:· Das Dach über Aula in der Gemeinschaftsschule· Das Dach der SporthalleDie Dächer sind flachgeneigt und teilweise extensiv begrünt. exemplarische Mengenangaben zur Einschätzung der Größenordnung:· Dachkonstruktion in Sichtqualitätb/h= 28/88 cm GL32h ca. 32 m³· Dachkonstruktion in Sichtqualitätb/ h= 28/180 cm GL32h ca. 235 m³ Bauzeiten Für die Holzbauarbeiten ist ein Ausführungszeitraum inkl. Bearbeitungszeit der Werkplanung von insgesamt ca. 17 Kalenderwochen vorgesehen. Mit der Bauausführung ist nach § 5 Abs. 2 VOB/B innerhalb von 12 Werktagen (= 2 Wochen) zu beginnen. Die Aufforderung erfolgt durch den Auftraggeber.Gemeinschaftsschule:Prüffähige Werkplanung bis ca. 43.KW 2022 bei AG einreichen.Derzeit geplanter Beginn/Fertigstellung der Dachbindermontage: Januar 2022 [ca. 2-4. KW]Sporthallen:Prüffähige Werkplanung bis ca. 50.KW 2022 bei AG einreichen.Derzeit geplanter Beginn/ Fertigstellung der Dachbindermontage: März 2023 [ca. 10-13. KW]

VE 08 Dachabdichtung (Fachklassentrakt und Gemeinschaftsschule)

Auftraggeber:

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1

23758 Oldenburg in Holstein

Verfahrensart:

Offenes Verfahren

Auftragnehmer:

Gurr Abdichtungstechnik GmbH

Gartenstr. 9

18442 Niepars

Art und Umfang der Leistung:

Gem. Beschluss der Stadtverordneten der Stadt Oldenburg i.H. wird dasGymnasium um drei Neubauten erweitert und es entsteht durch die Zusammenlegung mit der Gemeinschaftsschule am Standort ein Schulcampus ohne Interimsmaßnahmen. Die drei Neubauten werden im Wesentlichen in Stahlbeton hergestellt. Die Fassade wir mit einem rötlichen Verblendmauerwerk mit Sichtbetonstürze verkleidet. Die Fenster sind als Bänder zusammengefasst. exemplarische Mengenangaben zur Einschätzung• Dachabdichtung K2, IA, E1 ca. 5.000 m²• Dampfsperre G200 S4+AI 0,1 ca. 5.000 m²• EPS Flachdachdämmung ca. 3.900 m²• MW Flachdachdämmung ca. 500 m²• Attikaausbildung ca. 800 m• Trapezblech ca. 500 m²• Oberlichter/RWA Anlagen ca. 10 Stück Bauzeiten für die Dachabdichtung ist ein Ausführungszeitraum inkl. Bearbeitungszeit der Werkplanung von insgesamt ca. 59 Kalenderwochen vorgesehen.Mit der Bauausführung ist nach § 5 Abs. 2 VOB/B innerhalb von 12 Werktagen (= 2 Wochen) zu beginnen. Die Aufforderung erfolgt durch den Auftraggeber.Fachklassentrakt:Prüffähige Werkplanung bis ca. 44.KW 2022 bei AG einreichen.Derzeit geplanter Beginn/Fertigstellung: Januar 2023 [ca. 2-24. KW]Gemeinschaftsschule:Prüffähige Werkplanung bis ca. 48.KW 2022 bei AG einreichen.Derzeit geplanter Beginn/Fertigstellung: März 2023 [ca. 10-48. KW]

VE 10 Metallbau & PR Fassaden

Auftraggeber:

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1

23758 Oldenburg in Holstein

Verfahrensart:

Offenes Verfahren

Auftragnehmer:

Geerds Metallbau GmbH

Zum Hof 9

19209 Groß Welzin

Art und Umfang der Leistung:

Gem. Beschluss der Stadtverordneten der Stadt Oldenburg i.H. wird das Gymnasium um drei Neubauten erweitert und es entsteht durch die Zusammenlegung mit der Gemeinschaftsschule am Standort ein Schulcampus ohne Interimsmaßnahmen. Die drei Neubauten werden im Wesentlichen in Stahlbeton hergestellt. Die Fassade wir mit einem rötlichen Verblendmauerwerk mit Sichtbetonstürze verkleidet. Die Fenster sind als Bänder zusammengefasst. exemplarische Mengenangaben zur Einschätzung der Größenordnung: • ca. 1.800 m² Einbau von Aluminium Pfostenriegel- Fassaden und Fenster mit Sonnenschutz- und Wärmeschutzglas• ca. 850 m² Einbau von Aluminium Außentüren mit Sonnenschutz- und Wärmeschutzglas inkl.• Ca. 50 StelenKonstruktionen mit Türstoppern an Außentüren• Ca. 100 Stück motorische Tür und Fensterantriebe• Ca. 1.000 m Aluminium Fensterbänke mit 300 mm Ausladung• Ca. 300 m² Aluminium Wetterschutzlamellen• Ca. 1.000 m Aluminium Kantbleche

VE 11 Fensterelemente

Auftraggeber:

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1

23758 Oldenburg in Holstein

Verfahrensart:

Offenes Verfahren

Auftragnehmer:

Tischlerei Ulrich Bauer e.K.

Die Weide 1

23744 Schönwalde am Bungsberg

Art und Umfang der Leistung:

Gem. Beschluss der Stadtverordneten der Stadt Oldenburg i.H. wird dasGymnasium um drei Neubauten erweitert und es entsteht durch dieZusammenlegung mit der Gemeinschaftsschule am Standort einSchulcampus ohne Interimsmaßnahmen.Die drei Neubauten werden im Wesentlichen in Stahlbeton hergestellt. DieFassade wir mit einem rötlichen Verblendmauerwerk mit Sichtbetonstürzeverkleidet. Die Fenster sind als Bänder zusammengefasst exemplarische Mengenangaben zur Einschätzung der Größenordnung:· ca. 1.500 m² Einbau von Fensterelementen (Kunststoff-Fenster oder Holz-Alu-Fenster oder Alufenster)· ca. 850 m² Einbau von Sonnenschutzanlagen Hinweis: Die Planung und die Zeichnungen/Anlagen zur Ausschreibung basieren aufeinem Kunststoff-Fenstersystem. Es können mehrere Hauptangebote abgegeben werden die sich in Fensterprofil- Materialien unterscheiden.

VE 35 Baustrom

Auftraggeber:

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1

23758 Oldenburg in Holstein

Verfahrensart:

Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb

Auftragnehmer:

Karl Schmütsch e.K.

Tollbrettkoppel 5

23774 Heiligenhafen

Art und Umfang der Leistung:

Aufbau und Unterhaltung von Baustrom- und Baubeleuchtung für Schulneubau Februar 2022 - Juni 2024

VE 43 Sanitärinstallation

Auftraggeber:

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1

23758 Oldenburg in Holstein

Verfahrensart:

Offenes Verfahren

Auftragnehmer:

Paul Trechten GmbH

Burgtorstraße 10

23758 Oldenburg in Holstein

Art und Umfang der Leistung:

Fachklassentrakt• Ca. 600 m Schmutzwasserleitungen DN 50- DN 100• Ca. 1600 m Trinkwasserleitungen DN 12- DN 50 inkl. Dämmung• Ca. 50 m Gasleitungen für Fachklassenanbindung im FB-Aufbau• Ca. 50 Anschlüsse herstellen an bauseitige Fachraumeinrichtung• Für das Trinkwassernetz ist ein Wassermanagementsystem vorgesehen• Zentrale Warmwasserbereitung mittels Frischwasserstation• Ca. 15 WC- und Waschtischanlagen inkl. Einrichtungsgegenstände (Accessoires)• Ca. 12 Werkraumbecken• Zwei barrierefreie WC-Anlagen, ausgestattet nach Norm Gemeinschaftsschule• Ca. 320 m Schmutzwasserleitungen DN 50- DN 100, davon ca. 40 m für fetthaltiges Abwasser• Ca. 600 m Trinkwasserleitungen DN 12- DN 50 inkl. Dämmung• Für das Trinkwassernetz ist ein Wassermanagementsystem vorgesehen• Zentrale Warmwasserbereitung mittels Frischwasserstation für die Küche (Mensa)• Dezentrale Warmwasserbereitung in Lehrer-WCs sowie Pantry und Putzmittelräume• Ca. 25 WC- und Waschtischanlagen inkl. Einrichtungsgegenstände (Accessoires) Sporthalle• Ca. 500 m Schmutzwasserleitungen DN 50- DN 100• Ca. 200 m Regenwasserleitungen DN 50- DN 125 inkl. Schwitzwasserdämmung• Ca. 1000 m Trinkwasserleitungen DN 12- DN 50 inkl. Dämmung• Für das Trinkwassernetz ist ein Wassermanagementsystem vorgesehen• Zentrale Warmwasserbereitung mittels Frischwasserstation• Ca. 13 WC- und ca. 20 Waschtischanlagen inkl. Einrichtungsgegenstände (Accessoires)• Ca. 30 Duschpaneele und ca. 25 Duschrinnen• Drei barrierefreie WCAnlagen, ausgestattet nach Norm, zwei davon mit Dusche

VE 44 Heizungsinstallation

Auftraggeber:

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1

23758 Oldenburg in Holstein

Verfahrensart:

Offenes Verfahren

Auftragnehmer:

Paul Trechten GmbH

Burgtorstraße 10

23758 Oldenburg in Holstein

Art und Umfang der Leistung:

Fachklassentrakt-Ca. 4.000 m² Fußbodenheizung VZ15 bis VZ40 einschl. Wärmedämmung-Ca. 4.000 m Anbindeleitungen für FB Heizung-Ca. 22 St. Verteilerschränke bis zu 12 Heizkreise-Ca. 1.100 m Stahlrohr geschweißt, DN 15 bis DN 80, einschl. Wärmedämmung Gemeinschaftsschule-Ca. 4.000 m² Fußbodenheizung VZ15 bis VZ25 einschl. Wärmedämmung-Ca. 4.000 m Anbindeleitungen für FB HeizungCa. 24 St. Verteilerschränke bis zu 12 Heizkreise-Ca. 1.600 m Stahlrohr geschweißt, DN 15 bis DN 80, einschl. Wärmedämmung Sporthalle-Ca. 500 m² Fußbodenheizung VZ15 bis VZ25 einschl. Wärmedämmung-Ca. 600 m Anbindeleitungen für FB Heizung-Ca. 9 St. Verteilerschränke bis zu 12 Heizkreise-Ca. 900 m Stahlrohr geschweißt, DN 15 bis DN 80, einschl. Wärmedämmung.

VE 45 Lüftungsinstallation

Auftraggeber:

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1

23758 Oldenburg in Holstein

Verfahrensart:

Offenes Verfahren

Auftragnehmer:

Paul Trechten GmbH

Burgtorstraße 10

23758 Oldenburg in Holstein

Art und Umfang der Leistung:

Fachklassentrakt - Zentrale Zu- und Abluft mit Wärmerückgewinnung 1560 m³/h für WC-Anlagen, 19 Räume 5x Labor Abluftanlagen von 420 – 600 m³/hGemeinschaftsschule - Zentrale Zu- und Abluft mit Wärmerückgewinnung als Küchenlüftungsgerät mit 5000 m³/h 2x Zentrale Zu- und Abluft mit Wärmerückgewinnung mit insgesamt 2210 m³/h für WC-Anlagen, 24 Räume

VE 46 Elektroinstallation

Auftraggeber:

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1

23758 Oldenburg in Holstein

Verfahrensart:

Verhandlungsverfahren

Auftragnehmer:

Bodo Wascher

Gesellschaft für Elektroanlagen mbH

Posener Straße 3

23554 Lübeck

Art und Umfang der Leistung:

Fachklassentrakt • Ca. 900 m Gitter- und Kabelrinne 200 – 600 mm Breite • Ca. 200 m Brüstungskanal 130 – 170 mm Breite • Ca. 20.000 m Kunststoffkabel 3x1,5 bis 5x10 mm² • Ca. 750 Schukosteckdosen in UP- und AP-Ausführung • KNX-Steuerung für Beleuchtung-, Fenster-, Sonnenschutz und Heizungssteuerung • Ca. 900 St. Anbau-, Einbau-, Einlege-, oder Pendelleuchten • Sicherheitsbeleuchtungsanlage mit 5 St. dezentralen Notlichtsystemen • Flächendeckende Brandmeldeanlage nach DIN 14675 • Ca. 12.000 m Datenverkabelung

Gemeinschaftsschule • Ca. 1.000 m Gitter- und Kabelrinne 200 – 600 mm Breite • Ca. 300 m Brüstungskanal 130 – 170 mm Breite • Ca. 22.000 m Kunststoffkabel 3x1,5 bis 5x10 mm² • Ca. 600 Schukosteckdosen in UP- und AP-Ausführung • KNX-Steuerung für Beleuchtung-, Fenster-, Sonnenschutz und Heizungssteuerung • Ca. 1.000 St. Anbau-, Einbau-, Einlege-, oder Pendelleuchten • Sicherheitsbeleuchtungsanlage mit 5 St. dezentralen Notlichtsystemen • Flächendeckende Brandmeldeanlage nach DIN 14675 • Ca. 16.000 m Datenverkabelung

Sporthalle • Ca. 400 m Gitter- und Kabelrinne 100 – 600 mm Breite • Ca. 10.000 m Kunststoffkabel 3x1,5 bis 5x25 mm² • Ca. 250 Schukosteckdosen in UP- und AP-Ausführung • KNX-Steuerung für Beleuchtung-, Fenster-, und Heizungssteuerung • Ca. 125 St. ballwurfsichere Anbauleuchten • Sicherheitsbeleuchtungsanlage mit 1 St. Zentralbatterieanlage • Flächendeckende Brandmeldeanlage nach DIN 14657, inkl. BMZ, FIBS, FSD • 1 St. Sporthallenanzeige

VE 47 Blitzschutzanlage

Auftraggeber:

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1

23758 Oldenburg in Holstein

Verfahrensart:

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

Auftragnehmer:

NBD Elektrotechnik GmbH & Co.KG

Ahornstraße 6

19075 Pampow

Art und Umfang der Leistung:

Blitzschutzanlage errichten

VE 48 Aufzugsanlage

Auftraggeber:

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1

23758 Oldenburg in Holstein

Verfahrensart:

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

Auftragnehmer:

TK Aufzüge GmbH

Neuanlagen Region Nordwest

Münchener Straße 100c

45145 Essen

Art und Umfang der Leistung:

Lieferung und Einbau der Aufzugsanlage.

VE 51 Fachklassenausstattung

Auftraggeber:

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1

23758 Oldenburg in Holstein

Verfahrensart:

Offenes Verfahren

Auftragnehmer:

Hohenloher GmbH + Co. KG

Brechdarrweg 22

74613 Öhringen

Art und Umfang der Leistung:

7 St Übungsräume Physik/Biologie/NaWi (ca. 70m²) für 32 Schüler mit deckenversorgten Schülerarbeitsplätzen, inkl. Schülertischen und Stühlen, fest montierten Lehrertisch und im Raum angeordneten Sammlungsschränken und Laborspülen. 2 St Übungsräume Physik (ca. 70m²) für 32 Schüler mit bodenversorgten Schülerarbeitsplätzen, inkl. Schülertischen und Stühlen, fest montierten Lehrertisch und im Raum angeordneten Sammlungsschränken und Laborspülen. 3 St Übungsräume Chemie (ca. 70m²) für 32 Schüler mit deckenversorgten Schülerarbeitsplätzen, inkl. Schülertischen und Stühlen, stationärer Abzug, fest montierten Lehrertisch und im Raum angeordneten Sammlungsschränken und Laborspülen. 4 St Sammlungs- und Vorbereitungsräume (ca. 70m²) mit 4 Lehrerarbeitsplätzen, inkl. Stühlen, fahrbaren Stromversorgungsgeräten, Laborarbeitsplätzen, Sammlungs- und Chemikalienschränke und Laborspülen

VE 54 Entwässerungskanalarbeiten u. Regenwasserrückhaltung

Autraggeber:

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1

23758 Oldenburg in Holstein

Verfahrensart:

Offenes Verfahren

Auftragnehmer:

H. Drögemüller GmbH

Knickrehm 4

23611 Bad Schwartau

Art und Umfang der Leistung:

Für den geplanten Schulcampus werden als Vorabmaßnahme (1. B A Entwässerungskanalarbeiten) die geplanten Regenrückhaltungen sowie die dazugehörigen Hauptrohrtrassen ausgeschrieben. Dieses hat den Hintergrund, dass die fertig gestellten Gebäude sukzessive an die dann bereits erstellte Vorflut angeschlossen werden können.Die Maßnahme ist nochmals in zwei Bauabschnitten unterteilt, der nördlichen und südlichen Regenrückhaltungsanlage. Im ersten Schritt wird die südliche Regenrückhaltung einschl. der Hauptvorflut und einer Haupttrasse gebaut. Der Anschluss der Vorflutleitung erfolgt an der Straße „Am Kuhhof“. Im zweiten Schritt wird die nördliche Regenrückhaltung mit der Hauptvorflut Richtung Adolf - Friedrich Straße erstellt. Hier kommt zusätzlich noch eine parallel verlaufende Schmutzwasserleitung ebenfalls mit Anschluss in der Adolf – Friedrich Straße zur Ausführung. Die zeitliche Trennung der Ausführung der beiden Regenrückhaltungsanlagen ist begründet mit einer vorher durchzuführendenUmverlegung einer Mittelspannungstrasse, die durch die geplante Rohrleitungstrasse der nördlichen Regenrückhaltung führt.

VE 57 Trafo u. Umverlegung Niederspannung

Auftraggeber:

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1

23758 Oldenburg in Holstein

Verfahrensart:

Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb

Auftragnehmer:

Elektro-Montage-Nord GmbH & Co.

Bahnstraße 17

21039 Börnsen

Art und Umfang der Leistung:

Aufbau einer Trafostation innerhalb der Baumaßnahme Neubau und Sanierung von Gemeinschaftsschule/Gymnasium Adolf-FriedrichStraße, 23758 Oldenburg in Holstei

VE 108 Dachabdichtung (Sporthalle)

Auftraggeber:

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1

23758 Oldenburg in Holstein

Verfahrensart:

Offenes Verfahren

Auftragnehmer:

Gurr Sepzialbau GmbH

Gartenstr. 9

18442 Niepars

Art und Umfang der Leistung:

Gem. Beschluss der Stadtverordneten der Stadt Oldenburg i.H. wird dasGymnasium um drei Neubauten erweitert und es entsteht durch die Zusammenlegung mit der Gemeinschaftsschule am Standort ein Schulcampus ohne Interimsmaßnahmen. Die drei Neubauten werden im Wesentlichen in Stahlbeton hergestellt. Die Fassade wir mit einem rötlichen Verblendmauerwerk mit Sichtbetonstürze verkleidet. Die Fenster sind als Bänder zusammengefasst. exemplarische Mengenangaben zur Einschätzung• Dachabdichtung K2, IA, E1 ca. 3.000 m²• Dampfsperre G200 S4+AI 0,1 ca. 3.000 m²• MW Flachdachdämmung ca. 3.000 m²• Attikaausbildung ca. 400 m• Trapezblech ca. 3.000 m²• Oberlichter/RWA Anlagen ca. 40 Stück BauzeitenFür die Dachabdichtung ist ein Ausführungszeitraum inkl. Bearbeitungszeit der Werkplanung von insgesamt ca. 15 Kalenderwochen vorgesehen.Mit der Bauausführung ist nach § 5 Abs. 2 VOB/B innerhalb von 12 Werktagen (= 2 Wochen) zu beginnen. Die Aufforderung erfolgt durch den Auftraggeber.Sporthalle:Prüffähige Werkplanung bis ca. 8.KW 2023 bei AG einreichen.Derzeit geplanter Beginn/Fertigstellung: April 2023 [ca. 14-23. KW]

nach oben zurück