Sprungziele
Inhalt

Bürgermeister-Blog

Seit einem Jahr schreibe ich wöchentlich im Bürgermeister-Blog über Ereignisse in unserer Stadt. Ich möchte Ihnen damit Informationen aus erster Hand geben. Sie sollen über politische Entscheidungen, Veranstaltungen, Baumaßnahmen und ähnliches aktuell Kenntnis erhalten. Es geht also um die Weitergabe von Inhalten und Fakten. Ich nehme mir aber die Freiheit zu gewissen Themen auch persönlich Stellung zu beziehen.

Weiterhin gilt, dass ich mich über Rückmeldungen oder Verbesserungsvorschläge zum Bürgermeister-Blog freue.

Herzliche Grüße

Ihr

Jörg Saba

Informationen vom 19. November 2021

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

oder wäre es politisch korrekter, wenn ich "Sehr geehrte Lesende" schreiben würde ? Das krampfhafte Bemühen darum, eine geschlechtergerechte Ausdrucksweise zu (er-) finden, treibt so manche Stilblüten. Natürlich ist Sprache mächtig und wichtig. Aus meiner Sicht ist aber die persönliche Haltung zur Gleichbehandlung von Geschlechtern, aber besser noch Menschen, entscheidend. Nun ja, ich wollte das Thema nur einmal streifen, weil es einem natürlich insbesondere im dienstlichen Kontext immer häufiger begegnet.

Am Montag fand die Wahl des neuen Seniorenbeirates im "Schützenhof" statt. Insgesamt 47 wahlberechtigte Oldenburgerinnen und Oldenburger waren erschienen. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation, mussten einige Hygienestandards befolgt werden. Unter anderem bestand während der gesamten Veranstaltung eine Maskenpflicht, weil wir bei einer öffentlichen Wahl nicht die 3 G-Regel anwenden konnten. Auch wenn es für alle ein wenig anstrengend war, gab es viel Verständnis für diese Vorsorge. Für 6 Plätze im Beirat kandidierten insgesamt 7 Personen. So war es eine richtige Wahl. In der kommenden Woche werde ich den neugewählten Seniorenbeirat auf unserer Internetseite und in den Printmedien vorstellen. Die Stadtverordnetenversammlung muss die Wahl am 13. Dezember noch bestätigen. Danach werden die Mitglieder des Seniorenbeirats in der konstituierenden Sitzung am 15. Dezember unter anderem den Vorsitz und andere Posten festlegen. Ich bin sehr froh, dass wir dieses Mal ohne Probleme genügend Bewerber und Bewerberinnen hatten und das wir eine gute Beteiligung in der Wahlversammlung vorzuweisen haben. Ich denke, dass dieses vor allen Dingen der guten Arbeit des bisherigen Beirates zu verdanken ist. Die Bürgervorsteherin und ich haben dem bisherigen Beirat zwar schon in der Wahlversammlung gedankt, aber ich tue das gerne noch einmal. Ein Großteil des bisherigen Beirates gehört auch dem neuen Gremium an, so dass auch für Kontinuität gesorgt ist.

Von morgen an gibt es in Oldenburg erneut ein kulturelles Highlight. Bis zum 10. Dezember findet die 30. Kreisausstellung des Fördervereins Bildende Kunst Ostholstein e. V. in den Räumlichkeiten des ehemaligen Ladengeschäfts der Fa. Rossmann am Pumpenplatz statt. 43 Kunstschaffende stellen 80 Exponate aus. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Landrat Reinhard Sager, der morgen auch die Ausstellung eröffnen wird. Geöffnet ist die Ausstellung jeweils von Dienstag bis Freitag in der Zeit von 11:00 bis 16:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 13:00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln.

A propos... Bundestag und Bundesrat haben ein neues Infektionsschutzgesetz verabschiedet Noch an diesem Wochenende wird die Landesregierung eine neue Corona-Landesverordnung erlassen. Einige Punkte der Verordnung sind bereits bekannt geworden. So gilt zukünftig die 2 G-Regel im Innenbereich. Nur noch Geimpfte und Genesene haben dann Zutritt in Gaststätten, zum Sport in Innenräumen und zu Dienstleistungen mit Körperkontakt. Ausnahmen gibt es für bestimmte Bereiche und bestimmte Personengruppen. Die Verordnung soll zunächst 4 Wochen gelten. Wie ich bereits angekündigt habe, wird es in diesem Jahr einen Weihnachtsmarkt geben. Daran hat sich auch nichts geändert. Wir werden die Lage in Ostholstein weiter beobachten und dann jeweils eine Entscheidung treffen. Derzeit beraten wir gemeinsam mit dem Veranstalter darüber, wie wir bestmöglich für die Gesundheit der Marktbesucher und  dort arbeitenden Schausteller sorgen können. Natürlich wollen wir auch dem Veranstalter Planungssicherheit geben. Insofern gilt es nun festzulegen, welche Maßnahmen wir treffen müssen. Derzeit gehe ich davon aus, dass wir den Weihnachtsmarkt unter Berücksichtigung der 2 G-Regel betreiben werden. Näheres wird aber noch bekanntgegeben.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende. Bleiben Sie gesund !

Herzlichst

Jörg Saba

nach oben zurück