Sprungziele
Inhalt

Kulturtruck zu Besuch in Oldenburg

Im Rahmen des Kulturfestivals Schleswig-Holstein rollte am Freitag, den 17. Juli 2020 der Kulturtruck durch das Oldenburger Stadtgebiet.

Auf dem Bühnenfahrzeug sorgte die Band „Klassenfahrt 2.0.“ aus dem Kreis Rendsburg/Eckernförde mit einem Mix aus bekannten Coversongs für gute Stimmung. Die Band gehörte in den vergangenen Jahren zum Ensemble der NDR-Sommertour.


Mit Schritttempo fuhr der Kulturtruck entlang einer abgestimmten Route durch Oldenburg. Dabei wurde er von einem Ordnungsdienst, einem Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr und Einsatzkräften der Polizeistation Oldenburg begleitet. Ordnungsamtsleiter Dennis Carlson bedankt sich bei den Beteiligten für die tatkräftige Unterstützung der kurzfristig angelegten Durchfahrt herzlich. „Bei dieser Aktion galt es das Abstandgebot und das Versammlungsverbot einzuhalten und gleichermaßen den Verkehrsfluss nicht zu stark zu beeinflussen“.
Bei den Zuhören und Passanten, die das etwa einstündige rollende Konzert zufällig verfolgten, war das Interesse groß. „Wir konnten beobachten, dass freudig Fenster und Haustüren geöffnet wurden um der Musik zu lauschen“, berichtet Stadtmanagerin Cora Brockmann.


Im Vorwege war die Bewerbung des Kulturtrucks nicht gestattet. Die Corona-Regelungen gelten und sind von allen einzuhalten. Somit sind Menschenansammlungen zu vermeiden.


Noch bis zum bis 25. Juli rollt der Kulturtruck durchs Land. Die Aktion dient der Unterstützung und Förderung schleswig-holsteinischer Künstlerinnen und Künstler, Kulturschaffenden sowie der Veranstaltungsbranche und wird vom Land Schleswig-Holstein veranstaltet.

nach oben zurück