Sprungziele
Inhalt

STADTRADELN 2021

Oldenburg in Holstein radelt für den Klimaschutz
Vom 05. September bis 25. September 2021 heißt es in Oldenburg: „Rauf aufs Rad!“ Dahinter verbirgt sich die größte und internationale Radkampagne des Klima-Bündnis. Im Zeitraum des Wettbewerbs von 21 Tagen, sollen möglichst viele Alltagswege bewusst mit dem Fahrrad und nicht mit dem Auto zurückgelegt werden.

Bürger und Kommunalpolitiker treten gemeinsam in die Pedale und radeln im Kreis Ostholstein mit weiteren Kommunen für die Radförderung, mehr Lebensqualität und den Klimaschutz um die Wette. „Wir laden alle herzlich ein, aktiv vom Auto auf das Rad umzusteigen und freuen uns auf die Beteiligung vieler Bürger, so Bürgermeister Jörg Saba und Stadtmanagerin Cora Brockmann. „Jeder Kilometer zählt, mit der Teilnahme tun Sie sich selbst und Ihrer Gesundheit zudem noch etwas Gutes“.

Jetzt Registrieren und Mitmachen
Teilnehmen kann jeder, der in Oldenburg in Holstein oder im Kreis Ostholstein wohnt, arbeitet, einem Verein angehört oder zur Schule geht. Über die STADTRADEL-Website (www.stadtradeln.de/oldenburg-holstein) ist die Registrierung schnell gemacht. Die Teilnahme erfolgt in Teams mit Kollegen, Freunden, der Familie oder im Verein. Im Zeitraum vom 05. September bis 25. September 2021 wird das Fahrrad dann so häufig wie möglich genutzt, ob auf dem Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder in der Freizeit. Es gilt, möglichst viele klimafreundliche Kilometer zu sammeln. In der kostenlosen STADTRADEL-App werden die Kilometer aufgezeichnet oder über die Website eingetragen. Das Team mit den aktivsten Mitgliedern (Durchnittswert) sowie die drei aktivsten Einzelteilnehmer werden vom Oldenburger Stadtmarketing ausgezeichnet. Die Teilnahme lohnt sich! Unter allen Oldenburger Radlern (min. 100 Kilometer Beteiligung) wird ein Jahresvorrat Ökostrom von den Stadtwerken Oldenburg in Holstein verlost.

Auftakt-Tour „Rund um Oldenburg“ am 05. September 2021
Am Sonntag, den 05. September wird eine gemeinsame Fahrradtour mit dem erfahrenen Guide Thomas Lange vom adfc (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) angeboten. Start und Treffpunkt ist am Oldenburger Rathaus um 11 Uhr an der Rathaustreppe. Für die Tour ist eine Dauer von ca. drei Stunden vorgesehen. Die Tour „Rund um Oldenburg“ ist in zwei Etappen unterteilt, so ist es den Teilnehmern auch möglich eine kleinere Strecke zu befahren. Im Zeitplan ist eine Pause vorgesehen. Die Anmeldung ist erforderlich und wird gerne per Mail an stadtmarketing@stadt-oldenburg.landsh.de oder telefonisch unter 04361 - 4980 entgegengenommen. Für die Teilnahme an der Radtour, ist es weiterhin Voraussetzung Mitglied eines Oldenburger Teams beim STADTRADELN zu sein. Anmeldeschluss für die Radtour ist der 03. September 2021. Bei Starkregen muss die Tour leider ausfallen.

"Mobile Bürgermeistersprechstunde" am 23. September 2021

Oldenburgs Bürgermeister Jörg Saba lädt im Rahmen des Stadtradelns am 23. September 2021 um 17.00 Uhr zur gemütlichen Radtour durch den Oldenburger Bruch ein. Die Strecke umfasst ca. 10 Kilometer, ab dem Startpunkt am Rathausvorplatz. Auf der Fahrt wird es Zeit für gute Gespräche und Fragen geben. Am Feuerwehrhain ist eine Rast mit kleinem Picknick eingeplant.  Anmeldungen werden gerne per Mail an caroline.jaag@stadt-oldenburg.landsh.de oder telefonisch an 04361 - 498 101 entgegen genommen.

"Ollenborger Rund Tuur" am 25. September 2021
Die Oldenburger Bürgerstiftung lädt am 25. September 2021 im Rahmen des Stadtradels
zur "Ollenborger Rund Tuur" durch Ostholstein ein. Die Tour beginnt um 8.30 Uhr am Oldenburger Marktplatz und endet dort ebenfalls gegen 17.00 Uhr. Insgesamt wird die Tour gute 80 Kilometer Strecke beinhalten. Die Fahrt findet unter Führung im moderaten Tempo statt. An der Strecke sind drei Verpflegungspunkte vorgesehen, an denen es kleine Leckereien und Erfrischungen gibt. Die Teilnahme ist kostenlos. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung unter www.buergerstiftung-oldenburg.de oder telefonisch bei Frau Both unter              0160 - 969 785 11 erforderlich.


Hinweis: Für die Teilnahme an den Radtouren gelten die aktuellen Abstands-und Hygieneregelungen zur Eindämmung der Coronapandemie. 

nach oben zurück