Sprungziele
Inhalt

Neue Discgolf-Anlage im Stadtpark

Die Stadt Oldenburg in Holstein hat in ihrem Stadtpark eine Discgolfanlage mit 18 Bahnen errichtet.

Discgolf wird mit Wurfscheiben (Discs) gespielt. Diese müssen mit so wenig Würfen, wie möglich, in einen Korb befördert werden. Für jede einzelne Bahn gibt es eine bestimmte Vorgabe (Par) an Würfen, mit denen die Bahn fertig gespielt werden soll.

Die Discgolfanlage erstreckt sich über die gesamte Parkanlage und kann von Familien oder Gruppen genutzt werden. Die benötigten Discs und Scorekarten können in der Stadtbücherei am Schauenburger Platz ausgeliehen werden.

Neben Spiel und Spaß für Familien und andere Gruppen bietet die Anlage auch Vereinen die Möglichkeit, Turniere auszutragen.

Oldenburgs Erster Stadtrat Jens Junkerdorf freut sich: „Die Stadt ist mit der Discgolf-Anlage um eine Freizeit- und Sportattraktion reicher geworden. Das Projekt ist von Oldenburgs ehemaligen Bürgermeister Martin Voigt seinerzeit über die AktivRegion Wagrien-Fehmarn e.V. angeschoben worden. Wir hoffen, dass das Angebot von unseren Bürgerinnen und Bürgern sowie Gästen gut angenommen wird". 

Die Discgolf-Anlage ist aus Mitteln des europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) und aus Mitteln des Landesprogramms ländlicher Räume Schleswig-Holstein (LPLR) gefördert. Insgesamt hat die Maßnahme 33.000 Euro gekostet, 16.000 Euro sind davon gefördert. 

nach oben zurück