Sprungziele
Inhalt

Kunst im Schaufenster

Neues Ausstellungsformat in der Oldenburger Innenstadt. Gemeinsam mit regionalen Künstlern setzt das Oldenburger Stadtmarketing leerstehende Schaufenster in Szene. Rund 30 Kunstwerke sind zum Auftakt der Aktion am Pumpenplatz zu bestaunen.

Die Schaufenster der zurzeit freistehenden Immobilien dienen als Ausstellungsfläche. Auf ihre besondere Art und Weise werden die freien Ladenflächen dadurch in ein neues Licht gerückt. Sie laden zu einem neuen Erleben der Räume ein.

Das Ausstellungsformat ist unter Regie des Stadtmarketings mit den jeweiligen Immobilienmaklern und Eigentümern sowie dem Netzwerk aus lokalen Künstlern entstanden. Zu den ausstellenden Künstlern gehören Gabriele Kasten, Edda Koch und Kay Konrad. Die Bilder zeigen ortsbezogene Arbeiten und Objekte. Präsentiert wird die Form der gegenständlichen und naturalistischen Malerei.

„Wir hoffen, dass sich viele Besucher der Stadt, Spaziergänger und Kunstinteressierte angesprochen fühlen“, erläutert Oldenburgs Stadtmanagerin Cora Brockmann.
Durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist es eine besondere Zeit für Gewerbetreibende aber auch für Kulturschaffende. „Mit der Aktion -Kunst im Schaufenster- können wir Präsenz zeigen“, freuen sich die ausstellenden Künstler.


Für die Monate Juni bis August sind weitere Ausstellungs- und Veranstaltungsformate in der Vorbereitung. Das aktive Netzwerk aus regionalen Künstlern wird zusammen mit dem Stadtmarketing und der KulTour gGmbH Oldenburg in Holstein weitere temporäre Formate in der Innenstadt anbieten. „Hierbei sollen nicht nur Schaufenster, sondern auch Geschäftsräume aktiv einbezogen werden und Lokalakteure unterstützt werden“, so Brockmann.

nach oben zurück